DCNH e.V. - Deutscher Club für Nordische Hunderassen.


Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) Fédération Cynologique Internationale (FCI)

News


Studie über das Anti-Müller-Hormon

Studie der Chirurgischen und Gynäkologischen Kleintierklinik 

über das Anti-Müller-Hormon in Korrelation mit Fertilität und Wurfgröße

 

 

Sehr geehrte Züchterin, sehr geehrter Züchter,

 

das Anti-Müller-Hormon (AMH) spielt eine wichtige Rolle bei der Geschlechtsdifferenzierung in der Embryonalentwicklung und gibt außerdem Aufschluss in der Diagnostik von Kryptorchismus oder unvollständigen Kastrationen. 

Einige wissenschaftliche Arbeiten geben einen Hinweis darauf, dass auch ein Zusammenhang zwischen der Höhe des AMH-Werts in der Läufigkeit und der Fertilität bzw. Wurfgröße der Hündin besteht.

Diese Hypothese würden wir sehr gerne mit Ihrer Hilfe genauer untersuchen.

 

Für unsere Studie suchen wir Hündinnen, die innerhalb des 1.-3. Tages der Läufigkeit einmalig zur Blutentnahme vorstellig werden.

Aus dieser Blutprobe werden der AMH- und der Progesteronwert bestimmt. Zusätzlich wird eine Vaginalzytologie angefertigt.

Diese Untersuchung ist für Studienteilnehmer in unserer Klinik kostenlos.

 

Im weiteren Verlauf der Läufigkeit wird wie gewohnt eine Deckzeitpunktbestimmung durch Progesteronwertmessung und eine gynäkologische Untersuchung durchgeführt.

Diese Untersuchung wird für Studienteilnehmer in unserer Klinik zum Sachkostenpreis von 14,90 € durchgeführt.

 

Die folgende Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall oder Röntgen mit der ungefähren Zahl der Fruchtanlagen wird ebenfalls dokumentiert.

Wenn Ihre Hündin erfolgreich aufgenommen hat, freuen wir uns über eine kurze Mitteilung der tatsächlichen Wurfgröße, sobald der erste Stress vorüber ist.

 

Alle oben genannten Untersuchungen können auch gerne nach vorheriger Absprache von Ihrem Haustierarzt durchgeführt werden. Die Blutproben (Serum: zentrifugiert und eingefroren für die AMH-Messung) könnten dann zu uns oder mit unseren Unterlagen in das korrespondierende Labor geschickt werden.

 

Wenn Sie Interesse haben, uns bei dieser spannenden Studie zu unterstützen, finden Sie im Anhang einen Anamnese- und Befundbogen zur genauen Dokumentation der Untersuchungen.

 

Wir würden uns sehr freuen mit Ihrer Hilfe dieses züchterisch sehr interessante Thema zu untersuchen.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen                                                         

 

 

Dr. Beate Walter und Theresa Hornberger                                                                                                     

 

 

Kontakt:

info@gyn.vetmed.uni-muechen.de

Studienleitung: Dr. Beate Walter

Doktorandin: Theresa Hornberger

?

 

/gfx/ckeditor/Anschreiben_AMH_Studie.pdf

Anamnesebogen: /gfx/ckeditor/Anamnesebogen_AMH_Studie.pdf

Befundbogen: /gfx/ckeditor/Befundbogen_AMH_Studie.pdf


Autor: Petra Jessen

Zurück
News
07.06.2019Studie über das Anti-Müller-Hormon
20.05.2019Bremen -neuer Ausstellungsort
21.02.2019VDH Info zu Dortmund, Hannover & Leipzig

Termine
Ausstellungskalender 2019 als PDF anzeigen Ausstellungskalender 2019
20.07.2019Sommerfest mit ZZL LV West
29.02.20202. LV West Schau & Felsenmeer Cup
13.06.2020Clubschau & 10. Saar-Pfalz-Schau

Touren


© 2012-2019 Deutscher Club für Nordische Hunde e.V.   ♦   Konzeption und Realisierung: Marco Tharra   ♦   Gestaltung: Die Henne - Grafik und Konzept
DCNH e.V.DCNH e.V.DCNH e.V.DCNH e.V.DCNH e.V.DCNH e.V.