DCNH e.V. - Deutscher Club für Nordische Hunderassen.


Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) Fédération Cynologique Internationale (FCI)

News


März 2017 Studiengang 'Berater für Kynogogik'

Sehr geehrte Damen und Herren,

ab März 2017 bietet das Institut für Kynogogik den bundesweit ersten Studiengang 'Berater für Kynogogik' an. Das Studienangebot richtet sich an alle, die in ihrem Beruf ganzheitlich mit Menschen und ihren Hunden arbeiten möchten.


Was ist Kynogogik?
Dieser Begriff wurde von Karin Jansen, Gründerin und Leiterin des Instituts für Kynogogik, entwickelt und bedeutet die „Wissenschaft, die sich ganzheitlich mit dem lebenslangen Lernen von Hunden unter Berücksichtigung aller inneren und äußeren Einflüsse beschäftigt“. Die Kynogogik verbindet die Wissenschaft der Kynologie, der Lehre über Zucht, Pflege und Verhalten der Haushunde mit der Pädagogik und Agogik (Erwachsenenbildung). Nach über zehnjähriger Arbeit mit Menschen und ihren Hunden entschloss sich Karin Jansen 2015, das Institut für Kynogogik zu gründen und ein eigenes Studium für das Berufsbild Kynogogik anzubieten.

 

Mensch-Hund-Beziehung statt Hundetraining
Bei dem neu entwickelten Studiengang gehe es nicht darum, so Jansen, eine Anleitung zum Hundetraining zu geben. Vielmehr erlernen die Studierenden, Menschen mit ihren Hunden innerhalb deren Beziehung zu beraten und Beziehungsprobleme zwischen Mensch und Hund aufzulösen. Dies beinhaltet auch die Anleitung zur artgerechten Haltung des Hundes wie körperliche und geistige Bedürfnisse, Kommunikation, Integration in die Familie und artgerechte Beschäftigung.
Karin Jansen über den Studiengang: „Wir vermitteln keine ‚Tricks‘, die Menschen ermöglichen, bei einem Hund ein Zielverhalten auszulösen oder ungewünschtes Verhalten zu unterdrücken. Uns geht es darum, die Beziehung von Mensch und Hund ganzheitlich zu erfassen und unseren Studierenden eine Ausbildung zu bieten, in der sie so viel Wissen und Erfahrung sammeln, um prozessorientiert am Beziehungsaufbau zwischen Mensch und Hund arbeiten zu können und sicher in den Beruf zu starten.“ So richtet sich das Studium beispielsweise an Tierheilpraktiker oder Tiermediziner, Sozialpädagogen oder Psychologen und an alle, die ihren Schwerpunkt in der Arbeit mit Menschen und Hunden sehen.


Dozenten und Seminare im Studium
Insgesamt zwanzig Dozenten lehren am Institut für Kynogogik, darunter auch Natural Dogmanship®-Gründer Jan Nijboer aus den Niederlanden und Dr. Dirk Roos, wissenschaftlicher Leiter der Gesellschaft für Haustierforschung auf der Trumler-Station. Das Studium umfasst sechs Module: Grundlagen, Didaktik und Methodik, Gesundheit, Organisation, Psychologie und Soziologie. Auch rechtliche und wirtschaftliche Aspekte werden im Studium behandelt wie die Gründung der eigenen Beratung oder eines Betriebs mit entsprechender inhaltlicher Ausrichtung. Das zweijährige interdisziplinäre Studium kombiniert Präsenzseminare mit E-Learning-Einheiten und vermittelt den Studierenden aktuelles, wissenschaftlich fundiertes Wissen.

Wichtig für angehende Kynogogik-Berater: Der Antrag zur Gleichwertigkeitsanerkennung zu §11 des Tierschutzgesetzes (TschG) zur Befähigung der Ausübung einer Trainer- oder Beratertätigkeit ist im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein (MELUR) eingereicht. Die Anerkennung der Absolventen nach § 11 TschG berechtigt dazu, ohne weitere Prüfung durch das Bundesland und die Veterinärsämter der Kreise als Berater zu arbeiten.

Das Studium wird mit einer schriftlichen Arbeit und einer praktischen Prüfung abgeschlossen. Nach bestandener Prüfung können die Absolventinnen und Absolventen ein weiterführendes Studium, bestehend aus zwei Modulen, zum Coach für Kynogogik absolvieren und/oder an der Ausbildung zum Natural Dogmanship-Instruktor teilnehmen. Nach dem Studium besteht außerdem die Möglichkeit, sich im Netzwerk des Instituts auszutauschen.

Weitere Informationen und telefonische Beratung erhalten Interessenten unter +49 (0)4122 - 98 19 629.

Pressekontakt
Institut für KYNOGOGIK®
Karin Jansen | Kuhlworth 35 | D - 25436 Neuendeich | Tel: +49 (0)4122 - 9819629 | info@kynogogik.de | www.kynogogik.de | www.facebook.com/kynogogik/


Pressematerial zum Download


Über das Institut für Kynogogik

Das Institut für Kynogogik wurde 2015 von Karin Jansen gegründet. Vorher leitete sie zehn Jahre Stadt Mensch Hund, einen Hundeschul-, Pensions- und Seminarbetrieb, der weiter Bestand hat. Mit vielen fachlichen Fortbildungen, eigenen Ausbildungsseminaren als Dozentin und der gewachsenen Erfahrung aus der Arbeit mit Menschen war es fast eine logische Entwicklung, so Jansen, das Institut für Kynogogik zu gründen. Das Studium der Kynogogik wird alle zwei Jahre mit einem neuen Jahrgang starten.

Ziel des vom Institut angebotenen Studiums ist es, das notwendige Fachwissen und die Sensibilität für den Umgang mit Menschen und Hunden zu vermitteln, um umfassend beraten und beruflich mit diesem Schwerpunkt arbeiten zu können. Außerdem gibt es im Institut neben dem Studium ein Netzwerk für Kynogogik. Dieses bietet den Studierenden Unterstützung bei der Planung und Umsetzung ihrer Ideen rund um das Thema Hund.

Über Karin Jansen
Karin Jansen ist seit 2008 Natural Dogmanship-Instruktorin und hat das Studium der Kynogogik entwickelt. Sie arbeitet als Dozentin und Referentin bei unterschiedlichen Aus- und Weiterbildungsträgern: Institut für Kynogogik, Natural Dogmanship, Triple S, Candog, Hundeseminare Berlin, Zentrum für Hundewissen und weitere. Aufgrund ihres beruflichen Werdegangs (Psychologie-Studium, Teamleitung und Ausbilderin für Langzeitarbeitslose, Schwerbehinderte und Jungerwachsene) ist Karin Jansen darin erfahren, unterschiedlichen Menschen Fachwissen mit Motivation und Freude zu vermitteln und sie anzuleiten, das theoretisch Erlernte umzusetzen. Um auf dem aktuellen Stand der Erkenntnisse der Verhaltensforschung zu sein, nimmt sie jährlich mehrfach an Fortbildungen teil.


Bisher sind drei Fachbücher von Karin Jansen erschienen:

Rassespezifisches Jagdverhalten bei Hunden: Verständnis, Beschäftigung, Jagdkontrolle
Oertel & Spörer Verlag, 2014
http://www.oertel-spoerer-verlag.de/neuerscheinungen/350/rassespezifisches-jagdverhalten-bei-hunden-verstaendnis-beschaeftigung-jagdkontrolle?c=2154#.V-qBr398uUk

Rassespezifisches Territorialverhalten: Richtiges Verständnis und Erziehung
Oertel & Spörer Verlag, 2013
http://www.oertel-spoerer-verlag.de/tierbuecher/hunde/257/rassespezifisches-territorialverhalten-bei-hunden?c=2154#.V-qBjn98uUk

Rhodesian Ridgeback richtig verstehen: Zusammenleben, Erziehung & Beschäftigung
Diplomica Verlag, 2013
http://www.diplomica-verlag.de/isbn/9783842894334

Erfahren Sie mehr über das Studium der Kynogogik

Erfahren Sie mehr über das Studium der Kynogogik:

http://www.kynogogik.de/

Pressekontakt
Institut für KYNOGOGIK®
Karin Jansen | Kuhlworth 35 | D - 25436 Neuendeich | Tel: +49 (0)4122 - 9819629 | info@kynogogik.de | www.kynogogik.de | www.facebook.com/kynogogik/

 


Autor: . Zeimetz

Zurück
News
30.01.2017Central European Samoyed Dog Show
30.12.2016Urlaub Zuchtbuchstelle
06.10.2016März 2017 Studiengang 'Berater für Kynogogik'
06.06.2016Streichung von der Mitgliederliste
09.07.2014Einzugsermächtigung Sepa

Termine
Tourenkalender DSLT 2016/2017 als PDF anzeigen Tourenkalender DSLT 2016/2017
Ausstellungskalender 2017 als PDF anzeigen Ausstellungskalender 2017
Ausstellungskalender Ausland als PDF anzeigen Ausstellungskalender Ausland
01.04.2017Zuchtzulassung & Registrierung
19.05.2017DCNH Clubschau 2017
27.05.2017Nippon Inu CAC


© 2012-2017 Deutscher Club für Nordische Hunde e.V.   ♦   Konzeption und Realisierung: Marco Tharra   ♦   Gestaltung: Die Henne - Grafik und Konzept
DCNH e.V.DCNH e.V.DCNH e.V.DCNH e.V.DCNH e.V.DCNH e.V.